· 

Blumenstrauß mit großer Wirkung

Blumenstrauß mit großer Wirkung

Eines Tages kam ein Bote in das Reisebüro am Flughafen. Dort arbeitete ich vor vielen Jahren für ein deutsches Touristikunternehmen.

Der Bote brachte mir einen Blumenstrauß und einen Briefumschlag. Verwundert schaute ich nach und erwartete einen kleinen Liebesgruß meines Freundes. Es kam aber noch überraschender.

 

„Liebe Frau…, ich bedanke ich mich für Ihre tollen Umsätze im vergangenen Geschäftsjahr! Herzliche Grüße, Ihr Chef.“

 

Mein Chef bedankte sich mit einem Blumenstrauß und einem Zweizeiler für meine gute Arbeit. Ich war von den Socken und freute mich sehr.

Mir hatte bis dahin niemand offiziell gedankt oder mich beschenkt. Gut, ich war auch erst 23 Jahre alt. Aber Lob für gute Arbeit bringt Menschen jeden Alters nach vorne, oder? 

Mein Tag und meine Stimmung war auf jeden Fall grandios. Ich fühlte mich beachtet und gewürdigt. Ein prima Gefühl! 

 

 

An dieser Stelle muss ich heute, fast 20 Jahre später schmunzeln…denn natürlich ist ein Blumenstrauß eben ein Blumenstrauß. Nicht mehr und nicht weniger.

Mein Chef schenkte mir mit dieser Geste allerdings viel mehr, als er damals ahnte. Er schenkte mir Schwung.

Schwung für einen Stein, der vor seiner Blumenstrauß-Nummer schon sachte in mir zu rollen begann. Mit diesem Zweizeiler und den Blümchen bekräftigte er mich in meinem Vorhaben und legte Grundsteine für mein folgendes Berufsleben.

 

Er schenkte mir mit seiner Anerkennung so viel Schwung für meinen Plan von meiner Selbstständigkeit, dass der Stein unaufhaltbar rollte….und rollte und rollte.

Ab da war ich mir sicherer als je zuvor. Auch wenn es nur zwei Sätze waren, wusste ich, ich bin gut und ich kann das erreichen, wovon ich träumte!

 

Mein größter Wunsch, nämlich selbstständig ein eigenes Reisebüro zu führen, war glasklar für mich zu sehen und um die Geschichte abzukürzen: ich konnte schon im Folgejahr diesen Wunsch erfüllen!

 

 

Fazit:

Bitte, liebe Chefs, verschenken Sie auch weiterhin Blumensträuße und Anerkennung in Form von Zweizeilern. Auch wenn in dieser Geschichte die Mitarbeiterin das Unternehmen verlässt.

Mitarbeiter gehen, wenn sie sich nicht wohlfühlen oder einfach andere Pläne haben. Aber Mitarbeiter, die bleiben wollen, fühlen sich mit Blumenstrauß und Anerkennung wohler und zugehöriger.

 

 

 

Diesem Blumenstrauß von damals am Flughafen sind noch weitere Sträuße gefolgt.

Sie wurden mir von zufriedenen Kunden überreicht und die meisten Blumen kaufe ich mir selbst. Ich sage mir damit, dass ich gut bin und vieles richtig mache.

Wann haben Sie sich Ihren letzten Blumenstrauß geschenkt?

Kreativer Blumenstrauß, Brautstrauß.
Mit freundlicher Unterstützung von Floristik Schettner