Auszeit genießen - manchmal nur ein guter Vorsatz

Auszeit genießen - manchmal nur ein guter Vorsatz

Urlaubszeit, Feiertage, Auszeit nehmen und Pause machen. So sehr wünschen wir uns diese Zeit im Jahr herbei. Einfach mal abschalten und den Gang raus nehmen.

Spät ins Bett gehen, lange ausschlafen, gemütlich frühstücken und die Seele baumeln lassen...

 

Und wie sieht es dann tatsächlich aus?

 

Nicht jeder kann seine Arbeit einfach so niederlegen und braucht gefühlte Ewigkeiten, um alles für die bevorstehende freie Zeit und die eigene Abwesenheit vorzubereiten.

Der tägliche Rhythmus wird durch die freie Zeit unterbrochen und kann sich unbekannt und unsicher anfühlen, zumindest anders als gewohnt. Abläufe und Arbeitsroutine bedeuten manchmal Sicherheit, wer sie verlässt, fühlt sich nicht automatisch gut. 

Um dem entgegen zu wirken legen wir uns Termine. Viele Termine! Um endlich alle Freunde abzuklappern, denn die haben wir so lange nicht gesehen. Zahnarzt, Hausarzt und Friseurtermin - schon stehen da wieder zusätzlich drei Programmpunkte in der lang ersehnten freien Zeit. Die Küche muss unbedingt gestrichen und der Keller entrümpelt werden. Parkett verlegen, beim Umzug helfen und eure Kinder können gerne drei Nächte zu uns kommen.

 

Menschen im Urlaub.

 

Ausflüge werden bereits vorab gebucht, man will ja nichts verpassen. Es gibt so viel zu sehen. 

Hotels mit festen Essenszeiten und der Kinder-Mini-Club hat nur von 15 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Ach je, dann wird es auch schon Zeit für das Abendessen, denn um 20 Uhr beginnt die Animation.

 

Termine, Termine, Termine!

Dabei wollten wir doch in den Tag hinein leben und die Seele baumeln lassen. Süßes Nichts - Tun genießen, den eigenen Gedanken nachhängen und vielleicht ein entspanntes Nickerchen am Nachmittag?

 

 

Damit Du nach der freien Zeit wieder kraftvoll und arbeitsglücklich bist, wünsche ich Dir terminfreie Auszeit - Ostertage und einen tollen Urlaub mit Dir selbst ;-)