· 

Work Life Design

Work Life Design

 

...nicht zu verwechseln mit Work Life Balance! 

 

Work Life Design bedeutet, dass man zum "Selbstgestalter" wird und sein Leben so organisiert, dass es überflüssig wird Missstände auszugleichen. Dabei berücksichtigt man eigene Vorstellungen, eigene Bedürfnisse und die verschiedenen Phasen im Leben.

 

Wenn man beispielsweise im Alter von ca. 30 Jahren, als Single und kinderlos im Job steht, ist es denkbar, dass andere Bedürfnisse erfüllt sein müssen, um Glück und Zufriedenheit zu empfinden, als wenn man rund um die 45 Jahre ist, verheiratet, mit zwei Kindern und in Teilzeit beschäftigt wäre.

 

Das Design Deines Lebens entscheidest Du selbst.

Denn Du kennst Dein Tempo und weißt wie viel Kraft Du hast, Veränderung und Verbesserungen in Dein Leben zu lassen. Selbst wenn Unzufriedenheit und "Arbeitsschmerz" groß sind, benötigt man den Willen und Mut zum Umdenken und Antrieb, um loszulegen.  

Work Life Design funktioniert in kleinen Schritten. Man kann Neues ausprobieren und persönliche Sicherheiten weiterhin fest installieren. Man kann Unterstützer und Wegbegleiter finden, die das Work Life Design begleiten. Work Life Design heißt nicht "morgen alles auf neu".

 

 

 

Sich mit Work Life Design zu beschäftigen ist eine besondere Haltung zum Leben. Ich verstehe es nicht als eine einmalige Methode, die ich anwende, um ein Ziel möglichst schnell zu erreichen, sondern als Prozess, der mich dauerhaft begleitet.

Eine Art Programm, welches ich immer besser anwenden kann… und zwar auf mich selbst.

 

Work Life Design bietet mit seinen Methoden und kreativen Übungen einen neuen Blick auf Möglichkeiten, die Du bislang nicht genutzt hast. Wenn Du an Dir selbst interessiert bist und aktiv selbst gestalten möchtest, dann leg einfach los und werde zum Lebensdesigner.

Mein Work Life Design in Zeitraffer rückwärts:

 

Veränderungen und Verbesserungen in meinem Leben, die ich immer wieder angepasst habe, damit es mir gut geht.

  • Mein Wunsch nach der Schule: Mein Leben soll sich um das Reisen drehen. Ich wurde Reiseverkehrskauffrau, habe viele unterschiedliche Bereiche der Touristik kennengelernt und mich täglich mit fremden Ländern, der Fliegerei und exotischen Urlaubsorten beschäftigt.
  • Die Beschäftigungsform als Angestellte machte mich unzufrieden. Ich wollte gerne selbst entscheiden, für mein Engagement entsprechend entlohnt werden und 150 Prozent Einsatz für mein eigenes Geschäft bringen. Es folgte die Selbstständigkeit, das eigene Reisebüro.
  • Nach mehr als 10 Jahren Dauereinsatz und Arbeit Arbeit Arbeit, fehlte mir der Sinn im Verkauf von Reisen. Mein Fokus richtete sich auf mein privates Leben und an meiner Arbeit mochte ich nur noch das Ausbilden, Entwickeln und Fördern meiner Mitarbeiter. 
  • Eine neue Lebensphase begann, Familiengründung, zwei Kinder und wenig Zeit für die Arbeit. 
  • Als fast hauptberufliche Mama vermisste ich mein Arbeitsleben und ich hatte zu wenig Zeit für mein Interesse an menschlichen Entwicklungsprozessen  – es folgte Weiterbildung in der Erwachsenenbildung (Kommunikationstrainerin, systemischer und wingwave Coach, psychologische Beraterin, …)
  • Mit Schul- und Kindergartenkindern bekam meine Arbeit wieder mehr Raum – ich fühle mich sehr glücklich.
  • Meine Leidenschaft das Schreiben macht sich immer deutlicher bemerkbar und will eine größere Rolle in meinem Leben einnehmen – mein arbeitsglücklich BLOG und mein Projekt „Schwerte-spricht" entstehen und entwickeln sich. 

 

To be continued…  

Wie ist Dein Work Life Design?

Wenn Du magst schreib mir gerne Dein Work Life Design. Womit bist Du zufrieden, was würdest Du gerne ändern und welche Ideen hast Du dazu?