23. November 2017
"Verkauf ist nichts für mich!" "Das kann ich nicht. Für etwas Geld zu nehmen ist mir unangenehm." "Wenn der Kunde wirklich interessiert wäre, dann würde er doch von selbst sagen, das nehme ich." Solche und ähnliche Aussagen sind völlig in Ordnung und gut reflektiert. Nicht jeder ist ein Verkäufer, nicht jedem macht Verkaufen Freude. Wenn allerdings Menschen im Vertrieb von Produkten oder Dienstleistungen ähnlich empfinden, dann haben sie ein Problem. Denn der Schwerpunkt ihrer...
30. Oktober 2017
Nicht mehr lang dann schreiben wir hinter die 20 eine 18 und verabschieden uns vom letzten Jahr. Wenn Du jetzt schon erste Schritte in Richtung Arbeitsglück gehen möchtest und dabei sonst dauernd ins Stolpern kommst, biete ich Dir hier eine andere Weise der Fortbewegung an. Du willst wissen, wie es funktionieren kann Dich selbst arbeitsglücklich® zu machen? Unabhängig von Vorgesetzten und Arbeitskollegen zu sein? Dann flieg mit mir:
17. Oktober 2017
Wie Führung im Optimalfall funktioniert, kann jeder theoretisch nachlesen. Die praktische Umsetzung ist eine Herausforderung. Warum? Weil es um die Beziehung von Mensch zu Mensch geht. Ähnlich einer Partnerschaft dreht sich Führung um Bedürfnisse, um Wertschätzung und eine gute Balance zwischen Nähe und Distanz. Es geht um fördern, fordern und Fairness. Sicher sind wir uns einig, wenn wir sagen, dass gute Führung Arbeit bedeutet. Wenn ich von Arbeit spreche, dann ist das Wort für mich...
04. Oktober 2017
Wie wichtig sind die „richtigen“ ArbeitskollegenInnen für ein arbeitsglücklich® Empfinden? Menschen, die Rücksicht nehmen, wenn es einem nicht so gut geht. KollegenInnen, die mit- und nicht gegeneinander agieren. Die an gleichen Zielen arbeiten und sich gegenseitig bereichern, füreinander den Kopf hinhalten und sich gegenseitig motivieren. KollegenInnen, die gute Ideen haben, respektvoll miteinander umgehen und auf die Meinung der KollegenInnen zählen. Traumvorstellung?
06. September 2017
"Ideen habe ich schon die ein oder andere. Aber sind die wirklich gut und wie setze ich sie um?" Das Phänomen ist vielen bekannt. Wie wird aus den eigentlich guten Ideen und Vorstellungen vom Leben ein konkreter Plan? Wie filtere ich meine Gedanken und wie stelle ich meinen Fokus ein?
27. August 2017
Die Schulzeit habe ich zum größten Teil gut in Erinnerung und ich bin gerne in die Schule gegangen. Wenn mich nur mein Lateinlehrer nicht so eingeschüchtert hätte. Er war immer streng, jede Latein-Stunde schlecht gelaunt, autoritär und angst einflößend. Ich weiß nicht wie, aber ich habe ihn und seinen Unterricht irgendwie ausgehalten. Die Chefin meines Ausbildungsbetriebes war ähnlich autoritär und selten habe ich sie lächeln sehen. Als Volljährige habe ich mich allerdings nicht...
31. Juli 2017
Viele Menschen können abends nicht einschlafen. Zu viele Gedanken beschäftigen ihren Geist. Ärger am Arbeitsplatz, Stress in der Familie oder mit der Person, die neben einem liegt?! Je mehr man versucht diese schmerzenden Gedanken und Emotionen zu unterdrücken, desto weniger findet man in den ersehnten Schlaf.
20. Juli 2017
Glücklich im angestellten Verhältnis. Zufrieden durch Vielfalt, Abwechslung und das Einbringen eigener Ideen. Du kannst noch viel mehr, in dir steckt viel. Hier findest du Anregungen, wie du das in deine Arbeit integrieren kannst.
12. Juli 2017
Wenn Ideen für berufliche Veränderung fehlen und man aus der Unzufriedenheit mit der eigenen Arbeit nicht herauskommt braucht man einen Plan und eine Struktur.
27. Juni 2017
Erinnerst du dich noch daran, was du als Kind einmal werden wolltest. Baggerfahrer, Lokführer, Prinzessin, Clown, Tierärztin, Polizist..? Was ist daraus geworden? Was machst du heute beruflich und was von dem, was du heute tust, hat eventuell noch mit deiner kindlichen Vorstellung zu tun? Spannend daran ist, wie sich berufliche Wünsche mit der Zeit verändern oder eben manifestieren können. Einige von uns haben als Kind genaue Ideen von ihrer Zukunft, von dem Beruf, den sie einmal ausüben...

Mehr anzeigen