Für Privatpersonen

Für Privatpersonen · 09. Mai 2018
Damit bist du nicht allein. Eventuell tröstet dich das schon. Die Zugehörigkeit zu einer Vielzahl von Menschen, die unzufrieden im Job sind, löst das Problem jedoch leider nicht. Wenn das allerdings dein Wunsch ist, dann grübele nicht länger und beginne jetzt. Mit folgenden Schritten, habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. 1. Definiere und sammle all die Punkte auf einer Liste, die dich stören, verärgern und dich unzufrieden machen. Dein Nutzen: Du bekommst Klarheit dazu, wo es Sinn...
Für Privatpersonen · 23. März 2018
Im Streben nach Zufriedenheit am Arbeitsplatz, kann es kein Nachteil sein, die eigenen Motivatoren zu kennen. Das Zusammenspiel aus Ziel, Motiv, Schub und Motor aktiv einzusetzen, um zu erreichen, was uns wichtig ist. Gleichzeitig dienen Motivatoren als Messlatte, als Barometer, an dem ich ablese, was fehlt oder wie günstig die Umstände für mein angestrebtes Ziel sind. Ich frage mich, warum Motivation von außen kommen sollte? Oder warum meine eigene Performance davon abhängt, wie gut oder...

Für Privatpersonen · 05. März 2018
Manchen wird Angst und Bange wenn sie an ihre verbleibende Arbeitszeit bis zur Rente denken. Oft sind das nur noch wenige Jahre und doch zweifeln Betroffene, ob sie bis dahin überhaupt noch durchhalten. Aufgaben, die immer umfangreicher werden. Arbeit mit Menschen, Kunden, Eltern oder Kindern, die immer herausfordernder und gefühlt belastender wird. Zu viele Informationen, zu viel Neues, zu viel Veränderung oder zu viel Routine. Zu viel. Wer auf der Straße der scheinbaren Ausweglosigkeit...
Für Privatpersonen · 20. Januar 2018
Carsten Rieck ist Tagesvater und ohne Einschränkung arbeitsglücklich®. Das war nicht immer so. Bevor er seine Berufung fand, tat er sich sehr schwer. Abgestempelt als Kind, das sozial nicht tragbar für eine Regelschule war, lief er Gefahr aus dem Ruder zu geraten. Dank einer wunderbaren Person, einer Lehrerin seiner Schule, die zu ihm stand, erfuhr er am eigenen Leib, was Zuneigung und Liebe bewirken kann. Carsten, du wärst als Schüler fast von der Schule geflogen, kannst du bitte...

Für Privatpersonen · 26. Dezember 2017
Der Jahreswechsel steht vor der Tür und eine lustige Tradition sind Glückskekse, die viele sich gegenseitig zu Silvester schenken. Gut gemeinte Wünsche, Hoffnung auf ein gutes neues Jahr. Erfolg im Job, Glück in der Liebe, Gesundheit und Reichtum sind einige Themen, die in Glückskeksen auftauchen. Eine Prise Glück hat noch keinem geschadet und so werden die kleinen Gebäcktäschchen fröhlich in der Mitte entzwei gebrochen. Die Glückskeks-Nachricht in Form eines länglichen Zettels kommt...
Für Privatpersonen · 30. Oktober 2017
Nicht mehr lang dann schreiben wir hinter die 20 eine 18 und verabschieden uns vom letzten Jahr. Wenn Du jetzt schon erste Schritte in Richtung Arbeitsglück gehen möchtest und dabei sonst dauernd ins Stolpern kommst, biete ich Dir hier eine andere Weise der Fortbewegung an. Du willst wissen, wie es funktionieren kann Dich selbst arbeitsglücklich® zu machen? Unabhängig von Vorgesetzten und Arbeitskollegen zu sein? Dann flieg mit mir:

Für Privatpersonen · 06. September 2017
"Ideen habe ich schon die ein oder andere. Aber sind die wirklich gut und wie setze ich sie um?" Das Phänomen ist vielen bekannt. Wie wird aus den eigentlich guten Ideen und Vorstellungen vom Leben ein konkreter Plan? Wie filtere ich meine Gedanken und wie stelle ich meinen Fokus ein?
Für Privatpersonen · 27. August 2017
Die Schulzeit habe ich zum größten Teil gut in Erinnerung und ich bin gerne in die Schule gegangen. Wenn mich nur mein Lateinlehrer nicht so eingeschüchtert hätte. Er war immer streng, jede Latein-Stunde schlecht gelaunt, autoritär und angst einflößend. Ich weiß nicht wie, aber ich habe ihn und seinen Unterricht irgendwie ausgehalten. Die Chefin meines Ausbildungsbetriebes war ähnlich autoritär und selten habe ich sie lächeln sehen. Als Volljährige habe ich mich allerdings nicht...

Für Privatpersonen · 31. Juli 2017
Viele Menschen können abends nicht einschlafen. Zu viele Gedanken beschäftigen ihren Geist. Ärger am Arbeitsplatz, Stress in der Familie oder mit der Person, die neben einem liegt?! Je mehr man versucht diese schmerzenden Gedanken und Emotionen zu unterdrücken, desto weniger findet man in den ersehnten Schlaf.
Für Privatpersonen · 12. Juli 2017
Wenn Ideen für berufliche Veränderung fehlen und man aus der Unzufriedenheit mit der eigenen Arbeit nicht herauskommt braucht man einen Plan und eine Struktur.

Mehr anzeigen